Transcription of LeiMon75,269[1]
— 269 PAR. XXX. —
XXX. Wir haben ferner der Erkenntnis
der notwendigen Wahrheiten und ihrer abstrakten
Begriffe die Fähigkeit zu verdanken,
Ueberlegungen anzustellen, vermöge welcher
wir uns einen Begrif von dem machen können,
was wir unser Ich nennen und an uns
bald das eine bald das andere Stück betrachten;
wenn wir vermöge dieser Fähigkeit
an uns selbst denken, so erlangen wir einen
Begrif von einem Dinge, von einer einfachen
und zusammengesetzen Substanz, vom Immateriellen
und selbst einen Begrif von Gott,
indem wir uns vorstellen, daß dasienige, was
in uns eingeschränkt ist, in ihm uneingeschränkt
sey und zwar sind dieß die Handlungen der
Vernunft, welche unser Nachdenken mit den
wichtigsten Gegenständen unterhalten.
Leibniz Mon75 269 §XXX.