Previous Ms-114,74r[2] Next

     

    Ich habe den Vorsatz eine bestimmte
Handlung auszuführen, ich hege einen
Plan aus. Der Plan ˇin meiner Seele soll darin beste-
hen, daß ich mich das & das tun sehe.
Aber wie weiß ich, daß ich es bin den
ich sehe? Nun ich bin es ja nicht, son-
dern etwa ein Bild. Aber warum nenne
ich es mein Bild?
   “Wie weiß ich, da[s|ß] ich es bin”, <:> die Frage
hat Sinn, wenn es z.B. heißt: “wie weiß
ich, daß ich es bin, den ich dort im
Spiegel sehe”. Und die Antwort gibt Merk-
male, nach denen ich zu erkennen bin.
   Daß aber mein Vorstellungsbild
mich vertritt ist meine eigene Bestim-
mung. Und ich könnte ebensogut fragen:
“woher weiß ich, daß das Wort ‘ich’ mich
vertritt?”, denn meine Gestalt im Bild
war nur ein anderes Wort “ich”.