Previous Ms-116,218[2] Next

   
1
     Warum sagte ich: || , das “ich habe” sei nur für den Andern? – Das heißt doch: nicht für mich, der die eigene Vorstellung beschreibt. Und das soll doch heißen: ich brauche diesen Hinweis nicht – also wohl: ich wisse, daß es meine Vorstellung ist. – – Ich sehe es für allzu selbstverständlich an, daß mir diese ‘Beschreibung’ (irgend) etwas für mich bedeutet. || mir etwas bedeutet. Inwiefern ist sie nicht bloß ein Lärm, der eine Vorstellung begleitet? D.h.: was kann denn ich mit ihr machen?