Previous Ts-220,103[2] Next

   
126
         Nun lass mich diese Betrachtung für einen Augenblick unterbrechen und fragen: Was meine ich denn, wenn ich sage: “hier kann die Lernfähigkeit des Schülers abbrechen”? Teile ich das aus meiner Erfahrung mit? Natürlich nicht! (Auch wenn ich so eine Erfahrung gemacht hätte.) Und was tue ich denn mit jenem Satz? Ich möchte doch, dass Du sagst: “Ja, es ist wahr, das könnte man sich auch denken, das könn konnte auch geschehen!” Aber wollte ich Dich darauf aufmerksam machen, dass Du imstande bist, dies vor Dir dies vorzustellen? ‒ ‒ ‒ Ich wollte dies Bild vor Deine Augen stellen, und Deine Anerkennung dieses Bildes besteht darin, dass Du nun geneigt bist, einen gegebenen Fall anders zu betrachten: nämlich ihn mit dieser Bilderreihe zu vergleichen. Ich habe Deine Anschauungsweise geändert. (Ich habe irgendwo gelesen, dass indischen Mathematikern zum Beweis eines Satzes eine geometrische Figur dient mit den Worten: “Sieh' dies an!” Auch dies Ansehen bewirkt eine Aenderung der Anschauungsweise.)