Previous Ms-133,29r[1]et29v[1] Next

   
     Man beurteilt die Länge eines Stabes, & man kann eine Methode suchen & finden, um sie genauer, richtiger, zu beurteilen. Also – sagst Du – ist, was wir hier beurteilen, von der Methode des Beurteilens unabhängig, man kann, was Länge ist, nicht mit Hilfe der Methode der Beurteilung || Längenbestimmung erklären. Aber, wer so denkt, macht einen Fehler. Was für einen Fehler? – Wie seltsam wäre es, zu sagen: “Wo London liegt, das hängt || Die Höhe des Himalaya hängt davon ab, wie man hinreist || ihn ersteigt”. “Die Länge immer genauer messen”, das kann || will || möchte man damit vergleichen, näher & näher an ein Objekt heranzukommen. Aber es ist eben nicht in allen Fällen klar, was es heiße “näher und näher an die Länge des Stabes herankommen”. Und man kann nicht sagen: “Du weißt doch, was die Länge eines
Stabes ist; und Du weißt, was ‘sie bestimmen’ heißt; darum || also weißt Du, was es heißt ‘die Länge immer genauer bestimmen’.”
     Was es heißt, eine genauere Bestimmung der Länge des Stabes zu suchen, ist unter gewissen Umständen klar, & unter gewissen Umständen nicht klar & bedarf einer neuen Bestimmung.
     Was “die Länge bestimmen” heißt, lernt man nicht dadurch, daß man lernt, was die Länge ist & was bestimmen ist; sondern die Bedeutung des Wortes Länge lernt man u.a. dadurch, daß man lernt, was Längenbestimmung ist. ‘Die Längenbestimmung verfeinern’ ist eine neue Technik, die unserem Längenbegriff abändert. || modifiziert.