Previous Ms-128,14[4]et15[1] Next

  ∕∕  
  “Einen Augenblick lang wollte ich Dich betrügen.” “Ich wollte Dich für einen Augenblick betrügen.” – “D.h., ich habe ein bestimmtes Gefühl, inneres Erlebnis; & ich erinnere mich daran.” – Und nun erinnere Dich recht genau ‒ ‒ ‒ da scheint das “innere Erlebnis” des Wollens wieder zu verschwinden. Statt dessen erinnert man sich an gewisse Gedanken, an Zusammenhänge mit früheren Situationen, & anderer mehr oder weniger für die Situation eines Betrügens
15
charakteristische Einzelheiten. (Es ist als hätte man die Einstellung de[r|s] Linse Mikroskops verändert.) & was jetzt im Brennpunktc liegt, lag früher
außerhalb
nicht dort
.)